BIPV (gebäudeintegrierte Photovoltaik)

Photovoltaikanlagen - Welche Arten gibt es?
Photovoltaikanlagen gibt es für die viele Anwendungsfälle und in verschiedenen Ausführungen. Im privaten Bereich kommen vor allem Dachanlagen auf Schrägdächern zum Einsatz. Hierbei dominieren PV-Anlagen mit einer Südausrichtung.
Transparente Solarmodule: Pro und Contra
Wer Solarstrom produzieren, aber keine auffälligen Panels auf seinem Hausdach montieren will, kann transparente Solarmodule wählen. Sie lassen sich nahtlos in Fassaden und Dächer integrieren. Einige Schwächen müssen Verbraucher für den eleganten Look jedoch in Kauf nehmen.
Welche Vor- und Nachteile hat Indach-Photovoltaik?
Neben Auf-Dach-Lösungen hält der Solarmarkt auch gebäudeintegrierte PV-Anlagen bereit. Indach-Module stellen eine ästhetisch interessante Lösung für Solaranlagen dar. Hier erfahren Sie mehr über die Vor- und Nachteile von Indach-Modulen.
Fassade für Photovoltaikanlage nutzen
Photovoltaik-Fassaden werden entweder in die Fassade integriert oder mithilfe eines Montagesystems vor der Hauswand montiert. Der Ertrag von Fassaden-PV-Anlagen ist insgesamt geringer als der von Dachanlagen, doch die senkrechte Montage bringt auch Vorteile mit sich.
Gebäudeintegrierte Photovoltaik (BIPV)
Typischerweise werden Solarmodule von Photovoltaikanlagen mit Gestellen auf dem Dach angebracht. Daneben ist es aber auch möglich, dass die Solarmodule selbst als Bauelemente dienen. An diese „gebäudeintegrierte Photovoltaik“ werden besondere Anforderungen gestellt.