Stromkosten

Energiewende - Saubere Energie für das Klima
Strom, Wärme, Mobilität: Ständig benötigen wir Energie, die noch immer zu einem Teil aus fossilen Energieträgern erzeugt wird. Dabei entsteht u.a. das Treibhausgas CO₂, das den Klimawandel beschleunigt. Mit der Energiewende erfolgt die Umstellung auf eine nachhaltige Energieversorgung.
Was kostet Ökostrom und wie wird der Preis ermittelt
Ökostrom ist günstiger als manche Verbraucher denken. Die Kosten unterscheiden sich kaum von denen für „Normalstrom“. Doch nicht jeder Ökostrom dient dem Ausbau der erneuerbaren Energien gleich gut. Was es mit Herkunftsnachweis und Ökolabel auf sich hat.
EEG Ausgleichsregelung - Befreiung von der EEG-Umlage?
Die deutschen Strompreise sind im Vergleich recht hoch. Das könnte für Unternehmen, die internationalen Wettbewerb stehen, ein Nachteil sein. Die Ausgleichsregelung des EEG ermöglicht es diesen Unternehmen sich zumindest teilweise von der EEG-Umlage, die auf jeden Stromverbrauch zu zahlen ist, befreien zu lassen.
Stromkostenentwicklung in Deutschland
Ob Eigenheimbesitzer oder Mieter einer Wohnung – die Höhe der Stromkosten ist für alle ein Thema. Hier erfahren Sie mehr über die deutsche Strompreisentwicklung der letzten zehn Jahre, die derzeitigen durchschnittlichen Stromkosten pro Monat und welche Rolle die erneuerbaren Energien als Instrument im Kampf gegen den Klimawandel bei alledem spielen.
Überschüssigen Solarstrom verkaufen - Was ist möglich?
Die private Solaranlage läuft gut und Sie haben mehr Strom, als Sie verbrauchen. Lässt sich der grüne Strom verkaufen? Und wie ist das gesetzlich geregelt? Alle Informationen finden Sie hier.
EEG-Umlage auf Eigenverbrauch bzw. Eigenversorgung
Die EEG-Umlage dient als Instrument zur Finanzierung der Energiewende. Die Abgabe ist von allen Stromverbrauchern zu zahlen, auch auf den Eigenverbrauch von selbst produziertem Solarstrom. Hier greift allerdings ein ermäßigter Satz von 40 %. Für kleinere Anlagen entfällt die Umlage ganz.
Photovoltaik-Eigenverbrauch: Solarstrom selbst verbrauchen
Stromkosten senken, statt Solarstrom verschenken: Die Einspeisung ins öffentliche Netz lohnt kaum noch. Den eigenen Photovoltaik-Strom zu verbrauchen hingegen sehr. Mittels Energiemanagement und Stromspeicher kann der Eigenverbrauch von 30 auf bis zu 80 % erhöht werden.
EEG-Umlage: Beitrag für den Ausbau Erneuerbarer Energien
Die EEG-Umlage ist ein Ausgleichsmechanismus, der dazu dient, alle Stromverbraucher am Ausbau der Erneuerbaren Energien zu beteiligen. Die Kosten, die durch Einspeisevergütung und Marktprämien entstehen werden den Einnahmen aus dem Stromverkauf gegenübergestellt. Die Differenz wird durch die EEG-Umlage ausgeglichen.
Stromkosten senken durch Solarstrom
Klar ist: Hausbesitzer können mit einer Photovoltaikanlage ihre Stromkosten senken. Aber welche Kostenersparnis ist dadurch konkret möglich? Ein Rechenbeispiel zeigt, wie die Stromkosten für Netz- und Solarstrom ermittelt werden und wie viel ein durchschnittlicher Haushalt dank der Nutzung von selbst erzeugter Solarenergie an Stromkosten einsparen kann.
Höhe und Entwicklung der EEG-Umlage - Strompreisaufschlag
Die EEG-Umlage ist von allen Verbrauchern zu zahlen, ihre Höhe hat direkten Einfluss auf den Strompreis. Seit Ihrer Einführung ist die Umlage deutlich gestiegen, was nicht allein am gestiegenen Zubau von geförderten Anlagen liegt. Erfahren Sie hier, wie die EEG-Umlage berechnet wird.
EEG-Umlage bei PV-Anlagen - Abgabe auf eigenen Strom?
Alle Stromverbraucher müssen die EEG-Umlage als Zuschlag auf den Strompreis zahlen. Das gilt auch dann, wenn selbst produzierter Photovoltaik-Strom selbst verbraucht wird. Das aktuelle EEG definiert jedoch großzügige Regelungen für die Befreiung. Das macht es auch wieder attraktiver, einen Stromspeicher anzuschaffen.
Solaranlage mieten: Lohnt sich das Modell?
Wer eigenen Solarstrom erzeugen und nutzen möchte, muss nicht zwingend eine Solaranlage kaufen. Sie können eine Solaranlage auch mieten. Doch ist das wirklich sinnvoll? Welche Möglichkeiten haben Verbraucher und wo liegen die Vor- und Nachteile? Wir geben Ihnen einen Überblick.
Photovoltaik-Einspeisevergütung - Solarstrom einspeisen
Die Kosten für eine Photovoltaikanlage lassen sich zu einem Teil über die Einspeisevergütung refinanzieren. Die staatliche Förderung von einigen Cent pro Kilowattstunde wird 20 Jahre lang gezahlt, wenn Solarstrom ins öffentliche Netz eingespeist wird.